Dawg Sound – Podcast

Folge 14 – Feeling pretty dangerous! (13.11.2018)

Freude in den Thomas-Nowag-Studios! Die Browns besiegen die Atlanta Falcons. Und das nicht nur mit einem gut aufgelegtem Baker Mayfield und einem Nick Chubb in Hochform, sondern auch mit einer sehr guten Leistung des kompletten Teams.

Arne, Mike, Stefan und Daniel erarbeiten die Feinheiten, die zu dieser Leistung geführt haben. Und kommen dabei schnell auf den neuen Offense Coordinator Freddie Kitchens, der der Offense mit seinen Calls neues Selbstvertrauen gibt.

Auch die Defense wird ausgiebig gelobt, da viele Spieler mit guter Einzelleistung glänzen konnten und auch die Rotation innerhalb der Defense endlich mal geklappt hat. Einen Spieler steht dabei besonder auf dem Zettel.

Ein kleiner Blick auf die offenen Baustellen und den zukünftigen Draft wird am Ende ebenso gewagt, wie die Frage nach dem neuen Head Coach in 2019. Dazu werden viele Fragen von Hörern beantwortet. Go Browns!

 

Folge 13 – Hot Kitchens (06.11.2018)

Vieles ist neu bei den Browns. Das war zumindest die Hoffnung aller NFL-Fans, die es mit den Browns halten, wenn man an die Offense denkt. Arne, Mike und Daniel diskutieren die ersten Veränderungen unter dem neuen OC Freddie Kitchens und begrüßen die Rückkehr von Duke Johnson, der von den ersten Veränderungen zu profitieren scheint.

Die Niederlage gegen die Chiefs war jedoch dennoch nicht zu verhindern. Das lag in erster Linie an einer sehr ausgedünnten Defense und einer Chiefs-Offense, die momentan in der Hochphase ihres Schaffens zu sein scheint.

Reichlich special sind ja schon seit Wochen die Special Teams der Browns, die in dieser Woche sogar mit einer Einlage für einen neuen GIF-Hit im Internet sorgen wird. Genau so speziell ist die Person John Dorsey. Ein erstes kleines Zwischenfazit ergibt sich zu ihm am Ende der Sendung. Natürlich nicht, bevor der Blick auf nächsten Sonntag und die Falcons gelegt worden ist. GO BROWNS!

 

FOLGE 12 – FIREabend (29.10.2018)

Die Cleveland Browns entlassen ihren Head Coach Hue Jackson und setzen auch den Offensive Coordinator Todd Haley vor die Tür. Da rückt die Niederlage bei den Steelers natürlich vorerst in den Hintergrund, aber natürlich gibt es dazu auch die ein oder andere Analyse.

Der Schwerpunkt in den Thomas-Nowag-Studios liegt für Arne, Daniel, Mike und Stefan aber natürlich bei den Entlassungen und die Aussicht, wie es mit Gregg Williams als Interims Head Coach in den nächsten Wochen weitergehen kann.

Auch ein Blick auf die momentane Kadersituation wird gewagt, da nicht nur die Trade-Deadline bevorsteht, sondern auch sonst noch die ein oder andere Bewegung im Roster zu erwarten ist. Oder doch nicht?

Abschließend geht der Blick wie immer auf den nächsten Gegner, die Kansas City Chiefs, und warum die Chance besteht, dass man das Spiel gewinnen könnte. Go Browns!

 

FOLGE 11 – Wer hat den Hue auf? (23.10.2018)

Angespannte Stimmung in den Thomas-Nowag-Studios. Die Browns verlieren mal wieder erneut nach Overtime und entfachen eine neue Diskussion um die Coaches. Hue Jackson hat an dieser Folge wohl nur sehr wenig Freude. Doch auch John Dorsey kann nicht über alle Punkte lachen, die angesprochen werden.

Mike, Arne und Daniel diskutieren aber natürlich auch wieder intensiv die Leistungen auf dem Platz. Die desolate erste Halbzeit der Offense wird aufgearbeitet. Und auch das, was sich in Halbzeit zwei verändert hat. Mit der Defense zeigt man sich insgesamt zufrieden. Doch ob die Tendenz nun nach oben oder unten zeigt, wird natürlich geklärt.

Eine weiterer intensiver Diskussionspunkt sind die Vielzahl an Strafen, die die Browns auf allen Seiten des Balls sammeln, wie Drew Brees Touchdown-Pässe. Ein Versuch der Klärung wird angegangen. Möge man es in Berea erhören!

Auch mögliche Trades und offene Roster-Spots werden thematisiert. Die perfekten Lösungen sind wohl weit entfernt. Aber Ideen wie immer vorhanden. Mögen sie auch alle von einem Team kommen. Go BROWNS!

 

FOLGE 10 – #Believeland (16.10.2018)

Die erste richtige Klatsche der Saison liegt hinter den Browns. Entsprechend verhalten ist die Stimmung in den Thomas-Nowag-Studios. Dabei macht der heutige Blick auf die Special Teams Arne, Mike und Daniel sogar Hoffnung, dass es dort endlich besser werden könnte.

Die Offense und auch die Defense hatten jedoch viele Defizite, die diskutiert werden. Besonders die Coaches stehen dabei im Mittelpunkt. Und der Abschied von einer guten Run-Defense wird in dieser Folge ebenfalls besiegelt.

Beim Blick auf den nächsten Gegner Tampa Bay wird die Zuversicht zwar etwas gesteigert. Die Gewissheit eines sicheren Sieges ist aus bestimmten Gründen aber keineswegs vorhanden.

Beendet wird die Folge mit einigen Fragen hinsichtlich des Personals. Auch dort gibt es einige Lücken, die zu schließen sind. GO BROWNS!

 

FOLGE 9 – Burn an hell, Art Modell! (09.10.2018)

Beste Laune in den Thomas Nowag Studios! Arne, Daniel, Mike und Stefan feiern den Sieg gegen die Baltimore Ravens und loten natürlich in der Euphorie auch gleich die Chancen auf die Playoffs aus. Man muss den Moment ja auskosten.

Der Blick auf die Offense ist in dieser Woche sehr differenziert, was bei lediglich 12 Punkten und einem Touchdown angebracht ist. Trotz der Feststellung, dass mit den Ravens eine gute Defense gegenüber gestanden hat.

Die Special Teams sind selbstverständlich auch wieder ein Blickpunkt. Natürlich wird das gegurkte Field Goal zum Sieg ausreichend gewürdigt. Die anderen Probleme sind trotzdem keineswegs vergessen.

Nach einem Blick auf die Defense, gibt es den Ausblick auf den nächsten Gegner: die LA Chargers. Außerdem gibt es am Ende noch die ein oder andere Anekdote. feierliche Plauderei! Go Browns!

 

FOLGE 8 – Just win, Baby! (02.10.2018)

Katerstimmung in den Thomas-Nowag-Studios. Mit 42:45 verlieren die Cleveland Browns nach Overtime bei den Oakland Raiders. Eine mehr als vermeidbare Niederlage. Mal wieder. Doch war dieses mal nicht der Kicker der Schuldige. Die Special Teams machen mehr und mehr Sorgen. Doch auch die Defense konnte in diesem Spiel keineswegs glänzen. Mike, Arne und Daniel geben einen Überblick.

Hoffnung macht hingegen die Offense, die nicht nur Punkte produziert, sondern mit Baker Mayfield endlich einen echten Leader auf dem Feld hat. Doch auch hier gibt es noch Schwächen, die diskutiert werden.

Der Ausblick auf nächste Woche bringt das Heimspiel gegen den ungeliebten Division-Rivalen aus Baltimore. Natürlich mit der gewohnten Analyse zu den Match-Ups und worauf es zu achten gilt, mag man doch den zweiten Sieg der Saison einfahren.

 

FOLGE 7 – DILLY! DILLY! (25.09.2018)

DILLY! DILLY! Nach 635 Tagen haben die Cleveland Browns wieder ein NFL-Spiel gewonnen. Die Feierlichkeiten in den frisch getauften Thomas-Nowag-Studios von Arne, Mike, Stefan und Daniel halten daher immer noch an. Mit dem Versuch einer sachlichen Auseinandersetzung des Spiels gegen die Jets und dem ersten Auftritt von Baker Mayfield auf der großen NFL-Bühne ist man sich aber nicht zu Schade. Ob es klappt, ist bei diesem Anlass fast egal: die Browns haben einen Sieg! DILLY! DILLY!

Trotzdem wird natürlich diskutiert, wie es nun mit Tyrod Taylor weitergehen wird, den seit dieser Woche hinter Baker Mayfield die Nummer 2 ist. Auch ob ein Trade in Frage kommt ist natürlich Teil der Diskussion.

Dazu kommt der gewohnte Blick auf beide Seiten des Balles. Wer konnte in diesem Spiel besonders überzeugen und wer ging in der Masse unter? Auch die Special Teams sind wieder ein Thema. Und natürlich weiß man in den Studios auch, wer die Vorbilder des neuen Kickers Greg Joseph sind.

Ach der Beziehungsstatus des Moderators wird kurz angesprochen. Man mag es durch die fröhlichen letzten Tage entschuldigen.

Der Blick auf das kommende Spiel bei den Raiders darf natürlich auch nicht fehlen. Was sind die wichtigen Match-Ups auf dem Feld und lohnt es sich für Jon Gruden überhaupt noch, wenn er sich Tape ansieht? In dieser Woche wird eh alles von der Euphorie überstrahlt! DILLY! DILLY!

 

FOLGE 6 – Kick it like Gonzalez (18.09.2018)

Die Browns finden immer einen Weg, um ein Spiel nicht zu gewinnen. Dieser Satz scheint mittlerweile wie ein Fluch über das NFL-Team aus Cleveland zu schweben. Arne, Mike, Stefan und Daniel versuchen bei aller Emotion die 18:21-Niederlage bei den Saints sachlich zu analysieren. Ein Abgesang auf den mittlerweile entlassenen Kicker Zane Gonzalez ist unumgänglich.

Neben einer furiosen Defense macht die Offense jedoch weiter Sorgen. Vor allem Tyrod Taylor scheint noch nicht wirklich in seiner neuen Aufgabe aufgegangen zu sein. Aber ist wirklich nur er das Problem? Oder auch ein teilweise sehr fragwürdiges Playcalling?

Dann nimmt unsere Runde noch Abschied von Josh Gordon. Diskutiert dabei nicht nur die Hintergründe, sondern auch die Frage, ob dieser „Rausschmiss“ den Umständen angemessen erscheint.

Abschließend schaut man noch auf das kommende Thursday-Night-Game gegen die New York Jets und erarbeitet die wichtigen Schlüsselpunkte, um endlich mal als Sieger vom Feld zu gehen. GO BROWNS!

Folgt uns bei Twitter @brownsfansDE und besucht unsere Webseite brownsfans.de

 

FOLGE 5 – Tie-rod Taylor (11.09.2018)

Die NFL ist zurück! Und damit mischen auch die Cleveland Browns endlich wieder im Kampf um Siege mit. Mit einem Unentschieden ist man seit 2004 endlich mal wieder nicht als Verlierer in Week 1 vom Feld gegangen. Doch trotz einer dramatischen Overtime ist nicht überall Zuversicht zu verzeichnen. Einer tollen Leistung der Defense steht eine eher desolate Offense-Leistung gegenüber. Arne, Daniel, Mike und Stefan analysieren die Gründe und diskutieren vor allem kontrovers und intensiv über den Auftritt von Tie-rod Taylor.

Lobende Worte gibt es vor allem für Mayles Garrett und Denzel Ward, der in seinem ersten NFL-Spiel eine grandiose Leistung auf den Rasen brachte.

Am kommenden Wochenende müssen die Browns zu den Saints nach New Orleans. Was die Browns dort erwartet wird genauso berichtet, wie die schon typische Diskussion über die Coaches, welche in keiner Folge fehlen darf. Aus Gründen.

Am Ende wird auch noch Abschied genommen. Von Devon Cajuste. Allerdings ohne Tränen.

 

FOLGE 4 – The Final Countdown (06.09.2018)

Die Preseason 2018 ist geschafft und auch das endgültige Roster steht fest. Natürlich diskutieren Arne, Daniel und Mike die Entscheidungen, aber das machen sie heute nicht alleine: Adrian Franke (Spox/DAZN) schließt sich dieser illusteren Runde an. Wer hat es überraschend in den Kader geschafft? Und wer genau so überraschend nicht? Wo sind die Stärken und Schwächen im Team erkennbar? Alles Fragen, die diskutiert werden.

Eins Vorschau auf den kommenden Gegner darf auch nicht fehlen. Worauf müssen sich die Browns einstellen? Was sind die wichtigen Match-Ups im Spiel, die das Spiel gegen die Steelers entscheiden könnten?

Außerdem wird ein Blick in die Glaskugel gewagt und der ein oder andere launige Tipp abgegeben. Auch von Stefan, der in dieser Folge aber gar nicht dabei nicht.

Adrian darf sich an der neuen Rubrik „Schwarz oder Weiß“ austesten. Und anschließend noch ein paar Fragen zu seinem Buch und anderen Themen beantworten, die doch eher weniger mit den Browns zu tun haben. Die heutige Runde aber angemessen abschließen.

Ab nächster Woche senden wir dann vielleicht aus den Hue-Jackson-Studios. Auch das ist ein kleines Thema der Sendung. Go Browns!

 

FOLGE 3 – Super-Bowl-Siegerbesieger (28.08.2018)

Ein 5:0 sieht man in der NFL nicht alle Tage. Trotzdem war es eine Freude, denn die Browns sind Super-Bowl-Siegerbesieger! Bei aller Euphorie gibt es auch noch viele Dinge, an denen Team und Coaches arbeiten müssen. Arne, Mike und Daniel wissen natürlich auch wo.

Außerdem gibt es wieder einen Ausblick auf den Roster-Cut am kommenden Samstag. Wer schafft es überraschend in den 53-Mann-Kader? Und wer wird vielleicht eben so überraschend vor die Tür gesetzt? Eine kleine Annäherung sei erlaubt.

Hard Knocks hat eine eher wenig unterhaltsame Folge Drei abgeliefert. Doch ein paar Worte hat man für eine so feine Serie natürlich übrig! GO BROWNS!

 

FOLGE 2 – Run like hell! (21.08.2018)

Die Cleveland Browns verlieren nach einiger Zeit mal wieder ein Preseason-Game. Trotzdem ist man in unserer kleinen Runde positiv gestimmt, denn nicht nur das Laufspiel wusste in diesem Spiel zu überzeugen. Doch besonderes Lob erhält Briean Boddy-Calhoun.

Intensiver wird in dieser Woche auf die Receiver, die Linebacker und die Secondary geschaut. Wer könnte da überraschend den Sprung in das endgültige Roster schaffen? Und wer vielleicht nicht?

Dez Bryant und Josh Gordon schaffen es auch wieder in die Sendung. Zuerst genannter vielleicht ja auch zum letzten Mal. Vielleicht aber auch nicht?

Die zweite Folge von Hard Knocks wird auch zum Thema. Nicht nur wegen der bewegenden Geschichte von Devon Cajuste. Bei dem Daniel lernen muss, dass einer seiner Konkurrenten schon gar nicht mehr im Training Camp weilt. GO BROWNS!

 

FOLGE 1 – Start winning now! (14.08.2018)

Endlich: Die erste Folge Dawg Sound! Die Cleveland Browns bestritten gegen die Giants ihr erstes Preseason-Spiel. Baker Mayfield ließ dabei direkt die Herzen höher schlagen und die Träume wachsen. Da fällt es schwer, wenn man in dieser Runde ein ein schlechtes Wort über den Hoffnungsträger hören will. Auch sonst zeigen sich Arne, Daniel, Mike und Stefan zufrieden mit dem ersten Auftritt. Erkennen aber auch die Baustellen, die noch beseitigt werden sollten.

Weniger Einigkeit herrscht bei der möglichen Verpflichtung von Dez Bryant. Aber auch hier hat man einen Plan. Corey Coleman wird einfach abgehakt. Was soll’s?

Ein dicker Haken ist auch hinter der ersten Folge von „Hard Knocks“. Dazu gibt es natürlich auch etwas zu sagen.

Am Ende entwickelt sich dann noch eine kleine Diskussion um Hue Jackson. Einige finden sogar positive Worte. Aber ob es helfen wird? Wir werden sehen. GO BROWNS!